Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Man nennt es auch Vorfreude

Dieses kribbelnde Gefühl im Bauch, die Gedanken die immer wieder nervös jeden erdenklichen Schritt durchgehen, die Unfähigkeit die Hände mal kurz ruhen zu lassen - es ist unverkennbar - ich bin aufgeregt. Dieser Literaturpreis ist mir wichtiger als ich es mir lange eingestanden habe, aber wenn ich ehrlich bin, zerreißt mich die Spannung fast. Aber so ist das wohl - wenn man kurz davor ist einem Traum, den EINEN großen Traum, ein kleines Schrittchen näher zu kommen. Weil das ist er, der große Traum - Schreiben. Die Fähigkeit zu haben so zu schreiben, dass es andere Menschen bewegt, sie fesselt und entführt, sie mitleiden, mitweinen und mitfühlen zu lassen - die Euphorie oder Melancholie hinter einzelnen Wörtern spüren zu lassen.

Ja, es wäre schön. Es wäre herrlich - es wäre ein Traum...der wahrscheinlich auch heute abend noch in weiter Ferne bleibt. Aber das macht die Träume aus, nicht wahr? Sich kurz in Schwärmerein verlieren zu dürfen.

Der Bauch kribbelt, die Gedanken sind nervös und die Finger unruhig - aufgeregt und doch voller Vorfreude. Zu behaupten ich wäre kein nervliches Wrack wäre wohl doch etwas unangemessen. 

Hakuna Matata - ich glaube nicht dran, aber ich davon träumen tue ich ganz fest... 

 

1.6.07 14:01
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Fredo (1.6.07 14:24)
Ich drück dir die Daumen. Und glaub mir, das, was ich vor einigen Wochen lesen durfte, war wirklich gut. Sehr gut.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de